Bitcoin kaufen oder nicht 2024: Lohnt es sich, in Bitcoin zu investieren?

Mit einem Kurssprung auf einen Preis von über 44.000 US-Dollar meldete sich der Bitcoin im Dezember 2023 mit einem grandiosen Comeback am Kryptomarkt zurück. Obwohl die Kryptowährung noch ein ganzes Stück vom einstigen All Time High von 69.000 US-Dollar entfernt ist, trauen Finanz- und Kapitalmarktexperten dem Bitcoin in 2024 ein überdurchschnittliches Upside-Potenzial zu.

Ist die Bitcoin-Rally schon wieder vorbei oder beginnt sie gerade erst? Wir werfen einen Blick auf aktuelle Schlagzeilen, den Gesamtmarkt sowie den technologischen Fortschritt der Kryptowährung und bewerten alle aktuellen Pros und Contras, die für oder gegen einen Bitcoin-Kauf sprechen. Jetzt Bitcoin kaufen oder nicht? Wir finden es heraus!

Direkt Bitcoin kaufen

libertex logo Wer keine Zeit mehr verlieren will, kommt hier zu unserem Testsieger Libertex und kann dort eine Vielzahl an Kryptowährungen handeln:

74,91 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Bitcoin kaufen – ja oder nein? Wichtigste Infos im Überblick

Bitcoin Logo

  • Im November 2022 ist der Bitcoin auf einen Tiefpreis von 16.000 US-Dollar gefallen. Negative Schlagzeilen rund um den FTX-Skandal, den Luna-Crash sowie die Angst vor einer hohen Inflation haben den Kryptomarkt belastet.
  • Im Jahr 2023 konnte sich der Bitcoin mit Bravour aus dem Abwärtstrend befreien. Zuletzt beflügelte insbesondere die Berichterstattung um die Zulassung von Bitcoin-ETFs den Kurs der Kryptowährung – sogar die Marke von 44.000 US-Dollar wurde im Dezember überschritten.
  • Experten erwarten für 2024 weiterhin ein überdurchschnittliches Upside-Potenzial. Vor allem das anstehende Bitcoin Halving könnte für eine steigende Nachfrage nach der Kryptowährung sorgen.
  • Obwohl ein Bitcoin-Investment mit einigen Risiken verbunden ist, kann sich der BTC-Kauf im Rahmen einer ausgewogenen Diversifikation auszahlen. Bei Libertex können Anleger zu besten Konditionen mit Bitcoin-CFDs handeln.
Gründer Satoshi Nakamoto
Coin BTC
Start 03.01.2009
Maximalversorgung 21.000.000 BTC
Umlaufversorgung 19,64 Millionen BTC
Marktkapitalisierung $1.123.367.188.757 USD
Aktueller Rang # 1
Aktueller Kurs / Coin 57.197,63 USD (Stand: 28.02.2024)

Sollte man Bitcoin jetzt kaufen? Die Coincierge-Bewertung im Detail

Der Bitcoin hat in den vergangenen Monaten eine echte Aufholjagd hingelegt und bewiesen, dass der Kryptomarkt nach wie vor lukrative Investments bereithält. Für das Jahr 2024 prognostizieren Experten ein weiteres Wachstum der Nr.-1-Kryptowährung. Sollte man Bitcoin kaufen oder nicht? Diese Ereignisse und Schlagzeilen könnten in den kommen Wochen zu einer steigenden Nachfrage führen:

Bitcoin HalvingBitcoin-Spot-ETFAufwärtstrend

Bitcoin Halving 2024

Im Rahmen einer aktuellen Bitcoin Analyse spricht vor allem das anstehende Bitcoin Halving für eine steigende Nachfrage nach der Kryptowährung. Gegen Ende April 2024 werden Belohnungen für BTC-Miner erneut halbiert – die Angebotsverknappung bei konstanter Nachfrage sorgte in der Vergangenheit für eine erhöhte Marktaktivität unter Krypto-Investoren. Schon beim letzten Bitcoin Halving im Mai 2020 wurde eine  steigende Nachfrage seitens neuer BTC-Käufer  registriert – kurz darauf erreichte der Bitcoin sein All Time High bei knapp 69.000 US-Dollar.

Obwohl einige Experten davon ausgehen, dass das Bitcoin Halving 2024 bereits im Kurs der Kryptowährung eingepreist ist, dürfte der mediale Hype erneut für anziehende Preise am Kryptomarkt sorgen.

Zulassung erster Bitcoin-Spot-ETFs

Der Top-Trend „Bitcoin-ETFs“ zieht nach wie vor eine erhöhte Aufmerksamkeit auf sich – aktuell haben schon dreizehn Investmentgesellschaften, darunter Grayscale und WisdomTree, einen Antrag auf Zulassung bei der SEC eingereicht. Mittlerweile ist die Einführung erster Bitcoin-ETFs nur noch eine Frage der Zeit, denn der US-amerikanische Finanzgigant BlackRock hat jüngst verkündet, im Rahmen von Seed-Finanzierungen bereits ein erstes Startkapital in Höhe von 100.000 US-Dollar erhalten zu haben.

Experten gehen davon aus, dass nicht nur der mediale Hype die BTC-Kursentwicklung antreiben dürfte, sondern auch die erhöhte Aktivität institutioneller Investoren. Innerhalb kürzester Zeit werden von BlackRock & Co. mehrere Milliarden US-Dollar in den Markt gespült – ein schneller BTC-Kursanstieg könnte die Folge sein. Mit einer besonders positiven Bitcoin Prognose überrascht der Experte Samson Mow: Er geht davon aus, dass der BTC-Kurs nach erfolgreicher ETF-Zulassung explosionsartig die 1-Million-Dollar-Marke durchbrechen könnte.

Gefestigter Aufwärtstrend am Kryptomarkt

Der Bitcoin startete in 2023 ein fulminantes Comeback und konnte sich nachhaltig aus dem Abwärtstrend befreien. Während die Kryptowährung in 2022 noch zu einem Tiefpreis von 16.000 US-Dollar gehandelt wurde, konnte der Bitcoin das Vertrauen der Investoren zurückerobern und auf einen Preis von 44.000 US-Dollar klettern – Tendenz für 2024 steigend. So sorgten zuletzt explodierende Inflationsraten sowie wirtschaftliche Unsicherheiten dafür, dass Investoren sich an alternativen Währungen wie dem Bitcoin orientierten.

Im Jahr 2024 dürfte eine Neuausrichtung der Geldpolitik der FED einen positiven Einfluss auf die BTC-Preisentwicklung nehmen, denn Experten erwarten spätestens im zweiten Quartal erste Zinssenkungen. Ein Krypto-Analyst von Bitwise ist dabei besonders optimistisch: Ryan Rasmussen sagt nicht nur eine echte Stablecoin-Rally voraus, sondern spricht auch dem Bitcoin ein Kursziel von über 80.000 US-Dollar zu.

Bitcoin jetzt kaufen bei Libertex – So funktioniert’s

Jetzt Bitcoin kaufen oder nicht? Egal, ob sich Investoren jetzt oder später für ein Investment entscheiden – bei Libertex profitieren Krypto-Händler von exzellenten Konditionen. Wie man Bitcoin bei Libertex handeln kann, haben wir in einer Anleitung mit den drei wichtigsten Schritten beschrieben:

Schritt 1: Bei Libertex registrieren

Möchte man bei Libertex mit Bitcoin handeln, benötigt man ein eigenes Benutzerkonto. Um mit dem Registrierungsprozess zu beginnen, besucht man die Homepage des Brokers und klickt auf „Registrieren“. Anschließend gibt man seine E-Mail-Adresse ein und erstellt ein sicheres Passwort, woraufhin sofort das eigene Handelskonto eröffnet wird.

Libertex Konto erstellen

In den Kontoeinstellungen sollten Investoren jetzt noch persönliche Daten sowie ihre Steueridentifikationsnummer hinterlegen. Eine Verifizierung ist nach erfolgreicher Registrierung noch nicht erforderlich.

Schritt 2: Geld einzahlen

Unter dem Menüpunkt „Einzahlen“ können neuer Libertex-User Guthaben auf ihr Handelskonto einzahlen. Mit einem Klick öffnet sich eine Transaktionsmaske, in der man zunächst eine der zur Verfügung stehenden Zahlungsmethoden und anschließend den gewünschten Betrag auswählt. Folgende Zahlungsmittel stehen deutschen Krypto-Investoren bei Libertex derzeit zur Verfügung:

Zahlungsmittel Limit Gebühr
PayPal 10 – 10.000 Euro Keine
Google Pay 10 – 10.000 Euro Keine
Debit- und Kreditkarte 10 – 10.000 Euro Keine
Sofortüberweisung 10 – 3.000 Euro Keine
Trustly 10 – 10.000 Euro Keine
Giropay 10 – 2.000 Euro Keine
Rapid Transfer 10 – 10.000 Euro Keine

In der Regel werden Einzahlungen bei Libertex in wenigen Sekunden gutgeschrieben, sodass Investoren direkt mit dem Handel von Bitcoin und anderen Assets beginnen können.

Libertex Einzahlung

Schritt 3: Bitcoin handeln

In der Suchleiste können Investoren nun nach verschiedenen Währungspaaren wie „BTC/EUR“ oder „BTC/USD“ suchen und mit „Kaufen“ auf einen steigenden oder mit „Verkaufen“ auf einen fallenden BTC-Preis setzen. Vor der Ordereröffnung können Investoren zudem ein Take-Profit- oder Stop-Loss-Limit festlegen, um sich gegen stärkere Kursschwankungen abzusichern.

Bitcoin CFDs Libertex

Top-Tipp: Wer als Anfänger mit Bitcoin und weiteren Kryptowährungen handeln möchte, kann bei Libertex ein Demokonto verwenden, um erste Trades ohne Risiko zu testen. Für den mobilen Handel bietet sich die kostenfreie Libertex App für iOS und Android an.

74,91 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

Bitcoin kaufen Risiko: Welche Gefahren birgt der BTC-Kauf?

Bester Bitcoin Kaufzeitpunkt gesucht? In Anbetracht aller relevanten Marktfaktoren könnte sich ein Kauf der Nr.-1-Kryptowährung derzeit tatsächlich auszahlen. Allerdings ist ein Investment nicht nur mit vielversprechenden Chancen, sondern auch mit erheblichen Risiken versehen.

Wie alle anderen Kryptowährungen auch, unterliegt der Bitcoin enormen Wertschwankungen. Innerhalb kürzester Zeit kann der Preis der Cyberwährung um mehrere Prozentpunkte steigen, aber auch fallen. Wer dann seinen Krypto-Bestand verkaufen möchte, muss  unter Umständen einen höheren Verlust in Kauf nehmen  – das sollten risikoscheue Investoren vor einem Investment berücksichtigen. Reduzieren kann man das Verlustrisiko, indem man von Beginn an auf Diversifikation im eigenen Portfolio setzt.

Nicht nur seriöse Krypto-Broker und -Börsen bieten ihre Dienstleistungen an, auch Betrüger haben erkannt, dass es sich beim Handel von Bitcoin & Co. um ein umsatzstarkes Marktsegment handelt. Investoren, die am BTC-Kauf interessiert sind, sollten sich also ausschließlich auf lizenzierte Handelsplattformen beschränken und vorab überprüfen, ob ausreichende Maßnahmen zum Schutz vor Cyberkriminalität ergriffen werden.

Wie Krypto-Einsteiger ihr Vermögen am sichersten aufbewahren können, erklären wir im folgenden Abschnitt.

Bitcoin kaufen & sicher auf einer Hardware Wallet lagern

Ledger Wallet Wer seine gekauften Bitcoins vor unerwünschten Zugriffen schützen möchte, sollte auf die Aufbewahrung via Hardware Wallet zurückgreifen. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Geldbörse für Kryptowährungen, die nicht mit dem Internet verbunden ist.

Mit der Hardware Wallet von Ledger können Krypto-Einsteiger nicht nur Bitcoin sicher lagern, sondern auch über 5.500 weitere Coins und Token kaufen, tauschen und verwahren. So funktioniert’s:

  1. Hardware Wallet im Ledger-Shop (ausschließlich aus offiziellen Quellen!) bestellen
  2. Hardware Wallet mit dem PC verbinden, um mit der Konfiguration zu beginnen
  3. Private Key sowie Seed Phrase notieren und sicher offline aufbewahren
  4. Bereits gekaufte Bitcoins auf die Adresse der Hardware Wallet senden

Obwohl ein unbefugter Zugriff nie zu 100 % ausgeschlossen werden kann, ist die Verwendung einer Hardware Wallet die sicherste Methode, um Bitcoin langfristig aufzubewahren. Die Ledger Hardware Wallet überzeugt außerdem mit einem smarten und kompakten Design und ist bereits ab 79 Euro online erhältlich.

Bitcoin Pro & Contra – Alle Vor- und Nachteile im Überblick

Bitcoin kaufen oder nicht? Wir haben alle relevanten Vor- und Nachteile eines BTC-Investments in einer übersichtlichen Darstellung zusammengefasst, um Krypto-Einsteiger bei ihrer Handelsentscheidung zu unterstützen:

Vorteile eines Bitcoin-Investments

  • Upside-Potenzial: Die Blockchain-Technologie steht noch ganz am Anfang, sodass bei einem BTC-Kauf überdurchschnittlich hohe Gewinnchancen entstehen
  • Zahlungsmittel: Bitcoins können nicht nur ein vielversprechendes Investment sein, sondern teilweise auch für Online-Zahlungen eingesetzt werden
  • Passiveinkommen: Mit Bitcoin Mining kann man sich an der Erschaffung neuer Bitcoins beteiligen und von einer passiven Einkommensquelle profitieren
  • Wertstabilität: Durch das Bitcoin Halving wird die Menge neuer BTC regelmäßig reduziert – es entsteht ein deflationärer Effekt
  • Dezentralität: Bitcoin-Transaktionen werden ohne den Eingriff einer regulierenden Stelle durchgeführt
  • Effizienz: Mithilfe der Blockchain werden BTC-Transaktionen rund um den Globus schnell und preiswert abgewickelt
  • Benutzerfreundlichkeit: Der Bitcoin-Kauf ist bei zahlreichen Börsen und Brokern innerhalb weniger Minuten möglich – auch für Anfänger

Nachteile eines Bitcoin-Investments

  • Wertschwankungen: Der Bitcoin-Kurs unterliegt starken Wertschwankungen, die ein Verlustrisiko für Investoren deutlich erhöhen
  • Sicherheit: Nicht nur eine Kryptobörse, sondern auch die eigene Wallet kann der Cyberkriminalität zum Opfer fallen – im schlimmsten Fall droht ein Totalverlust
  • Kritik: Aufgrund des hohen Energieverbrauchs gilt die BTC-Blockchain als umweltbelastend – nachhaltige Konkurrenten könnten die Cyberwährung überholen

Bitcoin kaufen – Lohnt sich das? Unser Fazit!

Bitcoin Aktie Im Jahr 2023 hat der Bitcoin eindrucksvoll gezeigt, dass der Kryptomarkt nach wie vor mit spannenden Renditechancen punkten kann. Auch für 2024 sind Finanz- und Krypto-Experten optimistisch, denn nicht nur das lang ersehnte Bitcoin Halving könnte für deutliche Kurssprünge gen Norden sorgen, sondern auch die Einführung erster Bitcoin-Spot-ETFs sowie die positive Gesamtmarktstimmung könnten den Preis der Nr.-1-Kryptowährung antreiben.

Bitcoin kaufen oder nicht? Diese Frage können sich Investoren nur selbst beantworten, denn ob ein Investment zum aktuellen Zeitpunkt sinnvoll ist,  hängt unter anderem vom persönlichen Risikoprofil aber auch von weiteren Faktoren ab. Wer Bitcoin zu besten Konditionen handeln möchte, kann auf Libertex zurückgreifen – Anfänger genießen hier ein kostenfreies Demokonto. Fokussiert man sich auf den Kauf echter Bitcoins, sollten Investoren die sichere Lagerung auf einer Hardware Wallet bevorzugen.

74,91 % der Konten von Kleinanlegern verlieren Geld beim Handel mit CFDs bei diesem Anbieter.

FAQs

Sollte man Bitcoin kaufen oder nicht?

Obwohl viele Finanz- und Krypto-Experten von einem steigenden BTC-Kurs ausgehen, können sich Investoren nur selbst beantworten, ob ein Kauf der Kryptowährung zu ihren Bedürfnissen passt. Unter anderem spielen dabei das Sicherheitsbedürfnis, aber auch das Anlageziel eine wichtige Rolle.

Lohnt es sich, für 50 Euro Bitcoin zu kaufen?

Wer lediglich über ein geringes Startkapital verfügt, kann auch mit geringen Beträgen in Bitcoin investieren und damit das eigene Portfolio um eine vielversprechende Assetklasse erweitern. Möchte man Bitcoin für 50 Euro kaufen, kann man auf zahlreiche Broker wie Libertex zurückgreifen – dort ist der Handel auch mit geringen Beträgen möglich.

Wie hoch wird Bitcoin 2024 sein?

Wie hoch der Bitcoin-Kurs in 2024 steigen wird, hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Da der Kryptomarkt enormen Wertschwankungen unterliegt, ist eine gezielte Prognose nicht möglich. Das Bitcoin-Kursziel von Analysten liegt zwischen 45.000 USD und 500.000 USD.

Welche Chancen und Risiken gibt es beim Kauf von Bitcoin?

Bitcoin-Käufer haben die Chance, eine überdurchschnittlich hohe Rendite zu erzielen. Zusätzlich sorgen das Bitcoin Mining, das Bitcoin Halving sowie die dezentrale Bitcoin-Blockchain für weitere Vorteile. Risiken bestehen in Bezug auf Wertschwankungen sowie Betrügereien – Investoren sollten zum eigenen Schutz ausschließlich lizenzierte Handelsplattformen auswählen.

Zuletzt aktualisiert am 28. Februar 2024

Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

Janine Jäckisch Krypto & iGaming Expertin

Janine Jäckisch zählt seit über einem Jahr zur Coincierge-Redaktion und versorgt neugierige Leser mit dem nötigen Wissen zu neuen Coins, heißen Krypto-Trends und wichtigen Casino-Themen.
Mehr als zehn Jahre lang konnte sich die Autorin mithilfe ihrer Tätigkeit als Bankkauffrau das nötige Fachwissen zu Aktien, ETFs und Handelsstrategien aneignen.
Ihre Leidenschaft, die sich nicht ausschließlich auf Finanzen, sondern auch auf das Web 3.0, das Metaverse und Online-Casinos bezieht, bringt sie nun in Worten zum Ausdruck. Janine veröffentlicht als freiberufliche Texterin Trading-Ratgeber, Prognosen zu verschiedenen Assets und aktuelle Krypto-News, als iGaming-Expertin aber auch Ratgeber zu gefragten Online-Spielen und verschiedenen Casino-Anbietern.

Zeige alle Posts von Janine Jäckisch