Rüstungsaktien kaufen – Kurse & Prognose der besten Rüstungsaktien 2024

Da die Nachfrage nach Aktien in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegen ist und Krieg leider nach wie vor ein Thema sein wird, stellen sich viele Menschen die Frage, in welche Rüstungsaktien investiert werden kann.

Wir haben in unserem Artikel sämtliche Informationen für Sie bereitgestellt, die Sie beim Thema Rüstungsaktien wissen müssen. Kann man mit Rüstungsaktien Geld verdienen? Kann man auch ethisch einwandfrei in Rüstungsaktien investieren? Wie kann man in Rüstungsaktien investieren?

Diese und weitere Fragen klären wir in unserem Rüstungsaktien Review.

Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

Liste von bekannten Rüstungsaktien – Rüstungsaktien 2023

Rüstungsaktien ISIN WKN Symbol Währung/Land
Airbus NL0000235190 938914 EADSF EUR/Europa
Boeing US0970231058 850471 BA USD/USA
Lockheed Martin US5398301094 894648 LMT USD/USA
Rheinmetall DE0007030009 703000 RNMBF EUR/Deutschland
General Dynamics US3695501086 851143 GD USD/USA
Northrop Grumman US6668071029 851915 NOC USD/USA
Raytheon Technologies US75513E1010 A2PZ0R RTX USD/USA
BAE Systems GB0002634946 866131 BAESF GBP/Vereinigtes Königreich
Thales FR0000121329 850842 THLEF EUR/Frankreich
Leonardo US52660W1018 A2AKRS FINMY EUR/Italien

Rüstungsaktien kaufen mit den besten Online Brokern

Beim Stichwort Rüstungsaktien denken viele Menschen direkt an Krieg und Gewalt. Doch der Sektor hat noch viel mehr zu bieten als das. Gerade im Bereich der reinen Verteidigungssysteme gibt es interessante börsennotierte Unternehmen. Wir haben für Sie eine Liste mit den besten Online Brokern erstellt, über die Sie die Aktien der Rüstungskonzerne kaufen können:

Sortieren nach

9 Marktplätze, die Ihren Kriterien entsprechen

Zahlungsmöglichkeiten

Funktionen

Kundendienst

Bewertung

1oder besser

Mobile App

1oder besser

Feste Provisionen pro Vorgang

1oder besser

Kontogebühr

1oder besser

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
  • Große Produktvielfalt
  • Voll lizensiert und reguliert
  • Modern und plattformübergreifend
Feste Provisionen pro Vorgang
Kontogebühr
Mobile App
9/10
Funktionen
Fesseln Cfds Portfolio kopieren Etfs Mittel Krypto Stocks
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Giropay Neteller Paypal Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0

81% der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs von diesem Anbieter handeln.

Kontoinformation

Konto von
200$
Einzahlungsgebühren
-
ETFS
150
Inaktivitätsgebühren
-
Hebelwirkung
1:30
Operative Marge
Yes
Minimaler Betrieb
25€
Stocks
2.000+
CFD Position
-
CFDS
-
Handelsgebühren
Spreads
Abhebegebühren
5€

Gebühren pro Operation

Fesseln
ab 0,09%
Kryptowährungen
ab 0,45%
CFDS
ab 0,09%
DAX
0%
Portfolio kopieren
0€
ETFS
0€
CFD Position
-
Stocks
0€
Sparplan
0%
Robo Advisor
-
Mittel
ab 0,09%

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
  • Tausende Basiswerte für das Trading
  • Schnelle Plattform
  • optimiert für alle Geräte
Feste Provisionen pro Vorgang
Kontogebühr
Mobile App
8/10
Funktionen
Fesseln Cfds Portfolio kopieren Etfs Mittel Sparplan Stocks
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Paypal
Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0

Ihr Kapital ist im Risiko

Kontoinformation

Konto von
€250
Einzahlungsgebühren
€0
ETFS
6,000+
Inaktivitätsgebühren
-
Hebelwirkung
1:30
Operative Marge
No
Minimaler Betrieb
€1
Stocks
12,000+
CFD Position
-
CFDS
-
Handelsgebühren
Commission, spread, overnight fees
Abhebegebühren
€0

Gebühren pro Operation

Fesseln
1-8
Kryptowährungen
0.2-38
CFDS
0.2-38
DAX
-
Portfolio kopieren
-
ETFS
€0-€10
CFD Position
-
Stocks
€0-€10
Sparplan
24 € pro Quartal
Robo Advisor
-
Mittel
€0-€10

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
  • Leistungsstarke Plattform
  • Deutscher Kundensupport
  • Beste Charts und Analysen
Feste Provisionen pro Vorgang
Kontogebühr
Mobile App
9/10
Funktionen
Fesseln Cfds Etfs Mittel Krypto Stocks
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Giropay Neteller Sepa Überweisung Sofortüberweisung
Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0

Ihr Kapital ist im Risiko

Kontoinformation

Konto von
200
Einzahlungsgebühren
-
ETFS
-
Inaktivitätsgebühren
-
Hebelwirkung
1:30
Operative Marge
No
Minimaler Betrieb
-
Stocks
-
CFD Position
-
CFDS
-
Handelsgebühren
-
Abhebegebühren
-

Gebühren pro Operation

Fesseln
0-3%
Kryptowährungen
0-3%
CFDS
0-3%
DAX
0-3%
Portfolio kopieren
-
ETFS
0-3%
CFD Position
-
Stocks
0-3%
Sparplan
-
Robo Advisor
-
Mittel
0-3%

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
  • Keine Provisionen und Niedrige Spreads
  • Reguliert durch CBI und MiFID in Europa
  • Intuitive Handelsplattform
Feste Provisionen pro Vorgang
Kontogebühr
Mobile App
9/10
Funktionen
Fesseln Cfds Etfs Krypto Stocks
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Neteller Skrill
Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0

72% der Privatanleger-Konten verlieren Geld beim Trading von CFDs mit diesem Anbieter. Sie sollten erwägen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie sich das hohe Risiko leisten können, ihr Geld zu verlieren.

Kontoinformation

Konto von
100
Einzahlungsgebühren
-
ETFS
-
Inaktivitätsgebühren
16
Hebelwirkung
1:400
Operative Marge
Yes
Minimaler Betrieb
1
Stocks
-
CFD Position
-
CFDS
-
Handelsgebühren
-
Abhebegebühren
-

Gebühren pro Operation

Fesseln
0.03- 0.06%
Kryptowährungen
0.05 - 2%
CFDS
-
DAX
-
Portfolio kopieren
-
ETFS
desde 0.0013
CFD Position
0.0058%
Stocks
0.13 - 0.36%
Sparplan
-
Robo Advisor
-
Mittel
-

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
  • Geringe Gebühren
  • Algo Trading verfügbar
  • Sehr freundliche Benutzeroberfläche
Feste Provisionen pro Vorgang
Kontogebühr
Mobile App
9/10
Funktionen
Cfds Krypto Stocks
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Neteller Skrill
Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0

66% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel. Besuchen Sie skilling.com für den vollständigen Haftungsausschluss.

Kontoinformation

Konto von
£100
Einzahlungsgebühren
£0
ETFS
-
Inaktivitätsgebühren
-
Hebelwirkung
1:30
Operative Marge
Yes
Minimaler Betrieb
-
Stocks
700+
CFD Position
-
CFDS
-
Handelsgebühren
Spreads
Abhebegebühren
£0

Gebühren pro Operation

Fesseln
-
Kryptowährungen
0.09 - 85 pips
CFDS
0.01 - 350 pips
DAX
-
Portfolio kopieren
-
ETFS
-
CFD Position
-
Stocks
0.01 - 4 pips
Sparplan
-
Robo Advisor
-
Mittel
-

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
  • Mehr als 200 Finanzwerte
  • Zahlreiche Auszahlungen
  • Seit über 20 Jahren tätig
Feste Provisionen pro Vorgang
Kontogebühr
Mobile App
8/10
Funktionen
Fesseln Mittel Sparplan Stocks
Zahlungsmöglichkeiten
Kreditkarte Giropay Neteller Skrill
Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0

72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Kontoinformation

Konto von
100 €
Einzahlungsgebühren
0 €
ETFS
10
Inaktivitätsgebühren
-
Hebelwirkung
1:30
Operative Marge
No
Minimaler Betrieb
1 €
Stocks
200+
CFD Position
-
CFDS
-
Handelsgebühren
Spreads
Abhebegebühren
€0 - €1/0.1%

Gebühren pro Operation

Fesseln
-
Kryptowährungen
0,4% - 8%
CFDS
0,01% - 8%
DAX
0,01% - 0,5%
Portfolio kopieren
-
ETFS
0,01% - 0,5%
CFD Position
-
Stocks
-
Sparplan
-
Robo Advisor
-
Mittel
-

Bewertung

Gesamtgebühren (für 12 Monate)
€ 0
Was uns gefällt
    Feste Provisionen pro Vorgang
    Kontogebühr
    Mobile App
    0/10
    Funktionen
    Cfds Etfs Mittel Krypto Sparplan Stocks
    Zahlungsmöglichkeiten
    Banküberweisung Kreditkarte Giropay Neteller Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
    Gesamtgebühren (für 12 Monate)
    € 0

    Ihr Kapital ist im Risiko.

    Kontoinformation

    Konto von
    25
    Einzahlungsgebühren
    -
    ETFS
    -
    Inaktivitätsgebühren
    -
    Hebelwirkung
    -
    Operative Marge
    No
    Minimaler Betrieb
    1€
    Stocks
    Ja
    CFD Position
    -
    CFDS
    -
    Handelsgebühren
    Spreads
    Abhebegebühren
    -

    Gebühren pro Operation

    Fesseln
    -
    Kryptowährungen
    -
    CFDS
    -
    DAX
    -
    Portfolio kopieren
    -
    ETFS
    -
    CFD Position
    -
    Stocks
    Spreads
    Sparplan
    -
    Robo Advisor
    -
    Mittel
    -

    Bewertung

    Gesamtgebühren (für 12 Monate)
    € 0
    Was uns gefällt
    • Viele handelbare Assets
    • Hervorragende Trading Plattform
    • Europäische Lizenz
    Feste Provisionen pro Vorgang
    Kontogebühr
    Mobile App
    9/10
    Funktionen
    Fesseln Cfds Etfs Mittel Krypto Sparplan Stocks
    Zahlungsmöglichkeiten
    Kreditkarte Paypal Sepa Überweisung Skrill Sofortüberweisung
    Gesamtgebühren (für 12 Monate)
    € 0

    CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

    Kontoinformation

    Konto von
    -
    Einzahlungsgebühren
    €0
    ETFS
    100+
    Inaktivitätsgebühren
    -
    Hebelwirkung
    1:30
    Operative Marge
    Yes
    Minimaler Betrieb
    0.01 lots
    Stocks
    500+
    CFD Position
    -
    CFDS
    -
    Handelsgebühren
    Spread, tarifas nocturnas
    Abhebegebühren
    €0

    Gebühren pro Operation

    Fesseln
    -
    Kryptowährungen
    Variable
    CFDS
    Variable
    DAX
    -
    Portfolio kopieren
    -
    ETFS
    Variable
    CFD Position
    -
    Stocks
    Variable
    Sparplan
    -
    Robo Advisor
    -
    Mittel
    -

    Bewertung

    Gesamtgebühren (für 12 Monate)
    € 0
    Was uns gefällt
    • Deutsche Bank
    • Vielfältiges Angebot an Assets
    • Geringe Gebühren
    Feste Provisionen pro Vorgang
    Kontogebühr
    Mobile App
    9/10
    Funktionen
    Fesseln Cfds Etfs Mittel Sparplan Stocks
    Zahlungsmöglichkeiten
    Sepa Überweisung
    Gesamtgebühren (für 12 Monate)
    € 0

    72,2% bis 80,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesen Anbietern. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

    Kontoinformation

    Konto von
    0€
    Einzahlungsgebühren
    0€
    ETFS
    600+
    Inaktivitätsgebühren
    -
    Hebelwirkung
    1:30
    Operative Marge
    Yes
    Minimaler Betrieb
    -
    Stocks
    10.000+
    CFD Position
    -
    CFDS
    -
    Handelsgebühren
    Feste Gebühren
    Abhebegebühren
    0€

    Gebühren pro Operation

    Fesseln
    3,90€
    Kryptowährungen
    -
    CFDS
    4,90€
    DAX
    3,90€
    Portfolio kopieren
    -
    ETFS
    3,90€
    CFD Position
    -
    Stocks
    3,90€
    Sparplan
    0€
    Robo Advisor
    0,95% p.a.
    Mittel
    9,90€

    Basiswissen: Was muss man über Investitionen in die Rüstungsbranche wissen?

    Unter der Rüstungsbranche versteht man den Wirtschaftszweig, welcher Ausrüstung auf sämtlichen Ebenen für das Militär herstellt. Zu den Kernbereichen zählen die Herstellung von konventionellen Waffen, mobilen sowie stationären Waffensystemen und Munition. Diese sollen  dem Zweck der Verteidigung dienen.  Diese Bereiche decken aber nicht das gesamte Güteraufkommen ab.

    Zur Rüstungsindustrie gehören im erweiterten Bereich der Sicherheits- und Verteidigungsindustrie z.B. auch Videoüberwachung, Schadensminimierung (z.B. Überschwemmungsbekämpfung) Navigationstechniken usw. Diese alle aufzuzählen würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Zu den größten Rüstungskonzernen Deutschlands zählen der Flugzeughersteller Airbus, ThyssenKrupp und Rheinmetall.

    • Airbus ist jedoch kein rein deutsches Unternehmen, sondern ein französisch-deutsch-spanischer Teilkonzern und damit der größte Flugzeughersteller Europas.
    • ThyssenKrupp ist Deutschlands größter Stahlhersteller, ist jedoch auch in vielen weiteren Bereichen tätig, wie beispielsweise der Herstellung von Anlagen für Düngemittel, Öl & Gas und natürlich auch Militärsystemen wie U-Booten, Panzern usw.
    • Rheinmetall konzentriert sich in erster Linie auf Fahrzeugbewaffnungen, Marinegeschütze einschließlich deren Munition sowie Munition für Flugabwehrsysteme.

    Rheinmetall Rüstungsaktien

    Im Gegensatz zu anderen Märkten, unterscheidet sich der Rüstungsmarkt in der Hinsicht dass deren Hauptabnehmer in den meisten Industrieländern der Staat, oder ausländische Regierungen sind.

    Außerdem gibt es Gesetze und Regularien, welche klar definieren, in welchen Handlungsfeldern sich Rüstungskonzerne bewegen dürfen. Das Kriegswaffenkontrollgesetz besagt beispielsweise, dass bestimmte Waffensysteme nur mit einer Genehmigung der deutschen Bundesregierung hergestellt und in den Verkehr gebracht werden dürfen.

    Gerade in Zeiten der Unsicherheit floriert die Rüstungsindustrie. Ein gutes Beispiel hierfür wäre der Einmarsch Russlands in die Ukraine und die damit einhergehende Erhöhung der deutschen Bundesregierung im Bereich der Bundeswehr, bei der 100 Mrd. Euro Sondervermögen freigesetzt werden sollen.

    Was sind Rüstungsaktien? Rüstungsaktien Definition

    Coincierge Icon 21 reverse Unter Rüstungsaktien versteht man Wertpapiere von Unternehmen, die in der Rüstungsbranche agieren. Primär beschäftigen sich diese mit der Produktion von Verteidigungs- und Rüstungsgütern. Hierzu zählen unter anderem Panzer, Waffen, Militärflugzeuge, Aufklärungs- und Radarsysteme, aber auch Systeme im Bereich von Cyber-Bedrohungen.

    Nach dem Global Industry Classification Standard (kurz: GICS) werden Aktien nach bestimmten Industrien und Sektoren eingeordnet. Rüstungsunternehmen werden in den Bereich Raumfahrt und Verteidigung eingeordnet. Diese Industrie gehört der Industriegruppe Industriegüter an, die dem übergeordneten Bereich der Industriegüter zuzuordnen ist.

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    Vielversprechende Deutsche Rüstungsaktien

    Auch Deutschland hat im Bereich des Rüstungs- und Verteidigungssektor ein paar Unternehmen zu bieten, in die man an der Börse investieren kann. Wir haben für Sie interessante Namen und deren Entwicklung aufgelistet in unserer Rüstungsaktien Liste:

    Rüstungsaktien ISIN Marktkapitalisierung Entwicklung
    Airbus NL0000235190 Ca. 75 Mrd. Euro Airbus musste im Zuge der Coronakrise ordentlich federn lassen. Konnte sich aber in den vergangenen zwei Jahren wieder einigermaßen erholen.
    Rheinmetall DE0007030009 Ca. 6,3 Mrd. Euro Rheinmetall konnte im Zuge des russischen Angriffkriegs kurstechnisch profitieren, musste seit dem Kurshoch jedoch ebenfalls wieder durch Gewinnmitnahmen Federn lassen.
    Hensoldt DE000HAG0005 Ca. 2 Mrd. Euro Die Hensoldt Aktie ist wie Rheinmetall ebenfalls stark gestiegen und wieder gefallen, konnte sich jedoch auf einem Level über 20€ pro Aktie halten.
    H&K DE000A11Q133 Ca. 2,7 Mrd. Euro Der Kursverlauf der H&K Aktie lässt sich schwer zusammenfassen. Über den Zeitraum von 3 Jahren hat die Aktie jedoch eine negative Rendite von ca. Minus 34% vorzuweisen.

    Die besten internationalen Rüstungsaktien mit Potenzial

    In Relation zum gesamten Aktienmarkt gibt es nicht allzu viele Rüstungskonzerne. Ein genauer Blick kann sich hier also lohnen. Wir haben für Sie daher eine Auswahl der besten internationalen Rüstungsaktien getroffen, die gerade auch mit dem Blick in die Zukunft Aktien mit großem Potenzial darstellen.

    AirbusNorthrop GrummanLockheed MartinThalesGeneral Dynamics

    Airbus (ISIN: NL0000235190)

    Airbus logo Airbus ist neben Boeing der größte Hersteller von Flugzeugen weltweit. Das Unternehmen ist ein französisch-deutsch-spanischer Hersteller von Verkehrsflugzeugen, aber auch an Gütern für die Rüstungsindustrie. Airbus ist neben Boeing der größte Hersteller von Zivilflugzeugen, wurde 1970 gegründet und ging im Jahr 2000 an die Börse.

    Ca. 20% der Umsätze von Airbus werden im Segment der Rüstungsgüter erwirtschaftet. Darunter fallen unter anderem Militärflugzeuge und Hubschrauber. Airbus musste im Zuge der Corona Krise ordentlich Federn lassen und fiel von ca. 135€ auf ca. 50€. Der Airbus Aktienkurs konnte sich danach wieder aufbessern und läuft seit ca. 2 Jahren seitwärts in einer Range zwischen 90€ und 100€.

    Vom Krieg in der Ukraine konnte die Airbus Aktie nicht profitieren. Der Flugverkehr litt im Zuge der Corona Krise signifikant. Auf Grund dessen, dass die Weltbevölkerung weiter ansteigen wird und der allgemeine Wohlstand ebenfalls zunimmt, kann man davon ausgehen, dass auch die Nachfrage an Flugzeugen, trotz des Dämpfers, wieder zunehmen wird.

    Durch technologische Innovationen und alternative Antriebe ist Airbus auch gerade dabei, sich dem Klima- und umweltbewussten Zeitgeist anzupassen. Auf dem Airbus Summit 2021 wurden diese vorgestellt und haben aufgezeigt, wie der Weg in die Zukunft des klimaneutralen Fliegens aussehen soll.

    Northrop Grumman (US6668071029)

    Northrop Grumman logo Gegründet wurde der US-Konzern 1939 und 1972 ging Northrop Grumman an die Börse. Northrop Grumman agiert primär im Bereich der Rüstungstechnik für die Luft-, Schiff-, und Raumfahrt. In diesem Sinne ist Northrop Grumman ein wichtiges Wertpapier in der Rüstungsindustrie.

    Unter anderem produziert das Unternehmen Flugzeugsysteme für die US Air Force, die US Navy und weiteren Regierungsbehörden der USA. Außerdem spielen die grundsätzliche Instandhaltung und Modernisierung der Systeme ebenfalls eine wichtige Rolle.

    Im Bereich der Verteidigung fertigt das Unternehmen Systeme im Bereich der Raketenabwehr und der Cyber-Security her. Ca. 85% des Umsatzes werden in den USA erwirtschaftet. Die Corona Krise ging am Unternehmen relativ spurlos vorbei und der Aktienkurs konnte im Zuge des Krieges in der Ukraine mit enormen Zuwächsen glänzen.

    Gerade in Zeiten hoher Unsicherheit können Rüstungskonzerne wie Northrop Grumman antizyklisch gegen den allgemeinen Markttrend steigen und bieten sich daher als Portfolio Hedge an. Leider befinden wir uns aktuell in Zeiten der militärischen Spannungen, das zeigt unter anderem der Krieg in der Ukraine sowie die Situation zwischen China und Taiwan. Gute Aussichten also für Rüstungskonzerne, wenn auch nicht die besten Aussichten für die Menschen, die diese Konflikte betreffen könnten.

    Lockheed Martin (ISIN: US5398301094)

    Lockheed Martin logo Lockheed Martin ist hauptsächlich für die Produktion von Kampfflugzeugen bekannt. 40% des Umsatzes des Konzerns entfallen auf den Bereich der militärischen, sowie zivilen Flugzeuge. 70% des Umsatzes werden in den USA generiert und deren größter Kunde ist die US-Regierung. Gegründet wurde das Unternehmen 1912 unter dem Namen Lockheed. Nach der Fusion mit Martin Marietta im Jahr 1995, wurde das Unternehmen in dessen heutigen Namen umfirmiert. Das Unternehmen ist seit 1972 an der Börse.

    Bei der langfristigen Betrachtung der letzten zehn Jahre konnte die Aktie mit einer starken Performance von durchschnittlich ca. 17% pro Jahr glänzen. Durch den Krieg in der Ukraine konnten die meisten Rüstungskonzerne profitieren. Lockheed Martin ist seitdem um ca. 10% gestiegen und läuft seitdem seitwärts.

    Thales (FR0000121329)

    Thales logo Thales ist einer der größten französischen Rüstungskonzerne mit dem Fokus im Bereich der Militärtechnik, Luft- und Raumfahrt sowie Sicherheit und Transport. Das Unternehmen ging 1987 an die Börse.

    Ca. die Hälfte des Umsatzes von Thales entfallen auf Rüstungsgüter. Mit ca. 26% der Aktien befindet sich das Unternehmen in der Hand des französischen Staates.
    Thales bezeichnet sich selbst als Technologieunternehmen und deckt mit Big Data, künstlicher Intelligenz, Konnektivität und Cyber-Sicherheit auch wichtige Schnittmengen zwischen Verteidigung und digitaler Sicherheit ab.

    Seit dem Beginn des Ukraine-Kriegs ist die Aktie innerhalb kürzester Zeit um ca. 40% gestiegen. Auch langfristig sieht es bis auf den Dämpfer seit Anfang 2018 extrem gut aus: Auf Sicht der letzten 10 Jahre konnte die Aktie pro Jahr im Schnitt um ca. 17% wachsen.

    General Dynamics (ISIN: US3695501086)

    General Dynamics logo General Dynamics ist ein breit aufgestellter US-Konzern mit Produkten und Dienstleistungen in den Bereichen Luftfahrt, Schiffsbau- sowie Reparatur, Landkampffahrzeuge, Waffensysteme und zugehöriger Munition, sowie Technologieprodukten- und Dienstleistungen. Ca. 75% der Umsätze des Konzerns entfallen auf das Segment der Verteidigung. 20% des Umsatzes werden im Segment der Luftfahrt generiert.

    Das Unternehmen wurde 1952 gegründet und der Börsengang erfolgte 20 Jahre später, im Jahr 1972. General Dynamics konnte wie die meisten Rüstungskonzerne vom Ukraine-Krieg profitieren, läuft seitdem aber seitwärts. Langfristig wird die Nachfrage an Rüstungsgütern vermutlich weiterhin steigen, was zu einem weiterhin positiven Trend spricht.

    Übersicht der top 5 internationalen Rüstungsaktien

    Aktie ISIN Marktkapitalisierung Entwicklung
    Airbus NL0000235190 Ca. 73 Mrd. Euro +142% in den letzten 2 Jahren
    Northrop Grumman US6668071029 Ca. 76 Mrd. Euro +740% in den letzten 10 Jahren
    Lockheed Martin US5398301094 Ca. 111 Mrd. Euro +444% in den letzten 10 Jahren
    Thales FR0000121329 Ca. 24 Mrd. Euro +182% in den letzten 2 Jahren
    General Dynamics US3695501086 Ca. 63 Mrd. Euro +164% in den letzten 2 Jahren

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    In Rüstungsaktien investieren: Schritt-für-Schritt-Anleitung

    Wer nun in den Aktienhandel der Rüstungsindustrie einsteigen möchte, sollte sich unsere Schritt-für-Schritt Anleitung beim Testsieger und CFD-Broker eToro genauer anschauen:

    Schritt 1: Anmeldung

    Zunächst müssen Sie sich auf der Webseite von eToro registrieren. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt anmelden“ am oberen rechten Bildschirmrand. Registrieren Sie sich nun über Ihre E-Mail-Adresse und geben Sie Ihr gewünschtes Kennwort ein. Als Nächstes erhalten Sie eine E-Mail, die Sie bestätigen müssen.

    Schritt 1: Registrierung bei eToro

    Wenn Sie das erledigt haben, besuchen Sie die Webseite erneut und schließen den Registrierungsprozess ab. Hierbei müssen Sie bestimmte Fragen bezüglich Ihrer vorherigen Erfahrung im Bereich des Tradings beantworten.

    Am Ende müssen Sie Ihren Account mit z.B. Ihrem Ausweis bestätigen. Diesen Schritt können Sie aber auch erst später nachholen.

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    Schritt 2: Geld aufladen

    Klicken Sie bei der braunen Schaltfläche oben rechts auf “Konto auffüllen” Nun haben Sie einige Möglichkeiten ihr Konto aufzufüllen. Darunter auch die gängigsten Möglichkeiten wie die Kreditkarte, PayPal, Banküberweisung und sogar Google Pay und Apple Pay.

    Schritt 2: Einzahlung auf das eToro-Konto

    Sobald Sie Ihr Geld aufgeladen haben, können Sie erste Trades abschließen.

    Schritt 3: Demokonto Nutzen

    Um das Demokonto verwenden zu können, müssen Sie vorher kein Geld aufladen. Klicken Sie ganz oben rechts auf die Schaltfläche und dann auf “meine Konten”. Nun haben Sie die Möglichkeit, ein Demokonto mit einem eigenen Namen zu erstellen.

    Nutzen Sie das Demokonto auf jeden Fall, um sich mit der Benutzeroberfläche von eToro auseinanderzusetzen und erste Trades abzuschließen. Beginnen Sie mit dem Live Handel am besten erst dann, wenn Sie sich im Umgang mit den Funktionen der Plattform sicher fühlen.

    Schritt 4: Live Handel

    Sie haben Ihr Konto erstellt, die Registrierung komplett abgeschlossen und sich bereits am Demokonto ausprobiert? Dann können Sie nun alle Funktionen der Plattform nutzen und mit dem Live Handel beginnen. Bei der Suchleiste oben links können Sie nun den gewünschten Wert eingeben, beispielsweise Boeing. Nun werden Ihnen die Werte angezeigt und Sie können Ihre Trades abschließen.

    Schritt 3: bei eToro Aktien mit Potenzial kaufen

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    Die besten Rüstungsaktien ETFs

    Die meisten Investoren bevorzugen es, in ETFs zu investieren, da diese im Gegensatz zu Einzelwerten ein deutlich geringeres Risiko bieten. Außerdem hat man bei einem ETF den Vorteil, dass die am schlechtesten laufenden Werte durch bessere Werte ersetzt werden. Es gibt aber ein paar Dinge, die man beachten sollte:

    Achten Sie darauf, ob der ETF den Index wirklich 1:1 abbildet und  dass der ETF systematisch aufgebaut  ist und einen großen Teil des Marktes abdeckt. Im Gegensatz zu Einzelwerten müssen ETFs mögliche Dividenden nicht zwangsläufig auszahlen. Sogenannte thesaurierende ETFs reinvestieren die Dividenden direkt wieder in deren beinhaltende Aktien.

    Ein wichtigeres Kriterium bei der Auwahl des ETFs ist das ETF-Volumen. Dieses sollte nicht zu gering sein, da dies ein Anzeichen dafür sein könnte, dass der ETF bald geschlossen werden könnte. Nun aber zur Liste mit den besten Rüstungsaktien ETFs: Rüstungsaktien kaufen

    • iShares U.S. Aerospace & Defense ETF (WKN: ITA)
    • SPDR S&P Aerospace & Defense ETF (WKN: XAR)
    • ARK Space Exploration & Innovation ETF (WKN: ARKX)
    • Direxion Daily Aerospace & Defense Bull 3X Shares (WKN: DFEN)
    • SPDR S&P Kensho Future Security ETF (WKN: FITE)

    Unterschiedliche Arten von Rüstungsaktien

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Rüstungswerte zu investieren. In der folgenden Tabelle werden wir Ihnen eine kurze Beschreibung zu den einzelnen Möglichkeiten aufzeigen.

    Aktien Arten Beschreibung
    Rüstungsbranche CFDs CFDs sind hochspekulative Differenzkontrakte. Mit diesen haben Sie die Möglichkeit, mit geringem Kapitaleinsatz durch die Hebelfunktion mehr Geld an den Märkten zu bewegen, als bei Einzelinvestments in Aktien. Sie sollten sich zunächst mit der Funktionsweise dieser Kontrakte auseinandersetzen, bevor Sie mit ihnen handeln.
    Rüstungsaktienfonds Rüstungsaktienfonds sind von erfahrenen Fondsmanagern zusammengestellte Kombinationen aus Einzelwerten der Rüstungsbranche. Im Gegensatz zu ETFs, welche maschinell agieren, müssen Sie hierbei auch den Fondsmanager im Hintergrund bezahlen.
    Rüstungsaktien Optionen Optionen eignen sich nur für erfahrene Trader, die sich mit der Funktionsweise von Optionen auseinandergesetzt haben. Ein Kontrakt beinhaltet immer 100 Aktien des Einzelwerts.
    Stahlindustrie Aktien Stahlindustrie Aktien beinhalten alle Aktienwerte aus dem Rohstoff Segment von Eisen und Stahl.
    Cyber Security Aktien Cyber Security ist die Praxis des Schutzes von Computern, Servern, mobilen Geräten, elektronischen Systemen, Netzwerken und Daten vor bösartigen Angriffen. Sie wird auch als Sicherheit der Informationstechnologie oder elektronische Informationssicherheit bezeichnet.
    Luftfahrt Aktien Der Begriff Luftfahrt umfasst alle Teilgebiete die den Betrieb der Luftfahrt umfassen.

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    Was man bei Investitionen in Rüstungsaktien beachten sollte

    Es gibt einige Aspekte, die man bei Investitionen in die Rüstungsbranche beachten sollte:

    • Die erhöhte Nachfrage an Rüstungsprodukten im Zuge des Ukraine-Kriegs wurde an den Aktienmärkten bereits eingepreist. Sie sollten daher beachten, dass dieser Aspekt für den Aktienmarkt keine neue Information mehr ist. Rüstungsaktien dürften perspektivisch in den nächsten Jahren jedoch immer noch ein spannendes Investment sein, da die weltweiten Spannungen in den letzten Jahren eher zugenommen haben.
    • Außerdem gibt es Unterscheidungen der einzelnen Rüstungskonzerne. Es gibt Mischkonzerne, die ihre Umsätze auch in anderen Bereichen erwirtschaften. Hierbei könnte man Boeing und Airbus erwähnen, die lediglich einen kleinen Teil ihrer Umsätze im Segment der Rüstungsgüter erwirtschaften. Grundsätzlich gilt: Je größer der Anteil des Umsatzes im Bereich der Rüstungsgüter, desto unabhängiger ist das Unternehmen von der allgemeinen konjunkturellen Entwicklung und den damit einhergehenden Zyklen am Aktienmarkt.
    • Bei einer möglichen Investition in Rüstungsaktien kommt außerdem oft die Frage auf, ob das überhaupt ethisch zu verantworten ist. Natürlich geht mit einem Krieg, wie es aktuell in der Ukraine der Fall ist, viel Leid bei den Menschen einher. Wenn man sich aber beispielsweise in Billiglohnländern produzierende Unternehmen aus anderen Branchen (z.B. Textilindustrie, Elektrotechnik, Rohstoffabbau etc.) ansieht, werden dort mit Sicherheit auch Arbeitskräfte zu leider teilweise menschenunwürdigen Bedingungen, die fast schon als Sklavenarbeit bezeichnet werden können, gehalten. Am Ende des Tages muss jeder Aktionär selbst entscheiden, in welche Aktien er investieren möchte.
    • Rüstungskonzerne zählen zu den größten Arbeitgebern und würde sich beispielsweise Deutschland dazu entscheiden, keine Produkte im Rüstungssegment mehr herzustellen, würden diese Lücke von anderen Unternehmen der Welt geschlossen werden, welche vermutlich noch weniger darauf achten würden, an wen die Systeme verkauft werden.

    Entscheiden Sie also für sich selbst, ob und wie Sie in Rüstungsfirmen investieren möchten. Mittlerweile gibt es auch  breit aufgestellte ETFs  in diesem Segment.

    Chancen & Risiken

    Gerade im Bereich der Rüstungsindustrie gibt es verschiedene Chancen und Risiken, die beachtet werden sollten. Wir haben diese daher für Sie aufgelistet.

    Chancen von Rüstungsaktien

    • Das weltweite Konfliktpotenzial nimmt aktuell leider wieder zu (In Zukunft könnte es zu Auseinandersetzungen zwischen China und den USA kommen. Stichwort: Taiwan und die chinesischen Meere)
    • Auch Russland versucht seit der Annexion der Krim und dem Einmarsch in die Ukraine den geostrategischen Einfluss zu erhöhen
    • Auch andere Länder werden daher mit hoher Wahrscheinlichkeit die Verteidigungsausgaben erhöhen. Deutschland beschloss erst Mitte 2022 eine Erhöhung der Militärausgaben in Höhe von 100 Mrd. Euro.

    Risiken von Rüstungsaktien

    • Viele Anleger möchten aus moralisch berechtigten Gründen nicht in Rüstungsaktien investieren.

    Lohnt sich eine Investition in Rüstungsaktien?

    Für eine Investition in Rüstungsaktien spricht beispielsweise der Krieg in der Ukraine und die damit einhergehenden Aufrüstungen gerade bei den NATO-Ländern. Im Zuge der Entwicklung in der Ukraine hat beispielsweise die Deutsche Bundesregierung ein 100 Milliarden schweres Paket Sondervermögen für die Bundeswehr bereitgestellt, das in den nächsten 5 Jahren abseits des jährlichen Budgets investiert werden soll.

    Außerdem entwickelt sich die Situation zwischen den USA und China rund um Taiwan zu einem  immer größer werdenden Konfliktpotenzial Dass unter diesen Bedingungen auch viele weitere Länder aufrüsten, ist daher keine große Überraschung.

    Es gibt aber noch viele weitere Konflikte auf der Welt. Gerade in Afrika gibt es unzählige und der seit Jahrzehnten bestehende Konflikt zwischen den Atommächten Indien und Pakistan ist ebenfalls nicht zu unterschätzen.

    Wer sein Depot also weiter diversifizieren möchte, kann mit einem Antizykliker aus der Rüstungsbranche eine gute Wahl treffen. Die Zukunftsaussichten sehen daher mittelfristig ziemlich gut aus. Und das auch, obwohl die Kurse bereits enorm ansteigen durften.

    Die besten Rüstungsaktien Alternativen

    Coincierge Icon 16 Wer aus moralischen Gründen nicht in Rüstungsaktien investieren möchte, hat viele verschiedene Möglichkeiten ethisch einwandfrei zu investieren.

    Gerade im Bereich der Cyber Security kann man an Unternehmen profitieren, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, eine gute Verteidigung vor Cyberangriffen zu gewährleisten. Außerdem gibt es auch ETFs, die ausschließlich in friedliche oder ökologische Projekte investieren.

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    Rüstungsaktien Prognose

    Es ist erst einige Monate her, als Russland beschloss, den in Europa liegenden Nachbarn Ukraine anzugreifen. Ein Angriff, den wohl nur die wenigsten erwartet hatten. Doch gerade das zeigt, dass die Welt im Jahre 2022 doch nicht so friedlich ist, wie es die meisten dachten. Statistiken der letzten Jahrzehnte zeigen nämlich, dass es immer weniger Kriegstote auf der Welt gibt und die Anzahl der kriegerischen Konflikte im Trend eher nach unten zeigten.

    Wenn wir uns nun vergegenwärtigen, dass sich die Situation in bestimmten Gebieten immer weiter zuspitzt, kann man davon ausgehen, dass die  mittelfristigen Aussichten für Rüstungswerte “gut” aussehen Beispiele dafür sind die Konfliktpotenziale zwischen China und Taiwan, Militärpräsenz in den chinesischen Meeren, weiterhin anhaltende afrikanische Konflikte, sowie mögliche geostrategische Entscheidungen Russlands.

    Airbus Rüstungsaktien

    Das deutsche Kabinett beschloss nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine, dass 100 Mrd. Euro Sondervermögen in die Bundeswehr investiert werden sollen. Auch die Verteidigungsausgaben der NATO-Länder werden weiterhin steigen. Kroatien hat 2021 beispielsweise im Vergleich zum Vorjahr 35% mehr Budget in die Verteidigung investiert.

    Das Konfliktpotenzial auf der Welt nimmt weiterhin zu und sorgt auch dafür, dass die Verteidigungsausgaben der meisten Länder steigen werden. Natürlich wäre es ein beruhigenderes Gefühl, wenn die Menschheit langsam zur Besinnung kommen würde und weniger Geld für Militär und Waffen ausgeben würden, doch der Trend zeigt in eine andere Richtung. Vermutlich wird es noch ein paar Jahrzehnte dauern, bis ein Umdenken stattfinden wird.

    Vor- und Nachteile eines Rüstungsaktien-Investments

    Gerade Aktien aus dem Sektor Rüstung, Luftfahrt und Verteidigung sind aus moralischen Gründen oft umstritten. Doch diese bieten im Gegensatz zu “normalen” Aktien auch einige Vorteile, aber auch wenige Nachteile:

    Vorteile

    • Rüstungswerte haben die Corona-Krise einwandfrei überstanden
    • Staaten sind die Hauptkunden der Rüstungsindustrie und dadurch werden die Abnehmer immer vorhanden sein.
    • Mittelfristig wird die Nachfrage an Produkten aus der Rüstungsindustrie eher steigen, als fallen.
    • Defensive Aktien sind oft attraktiv für Anleger, die ihr Vermögen vor Verlusten schützen wollen. Diese risikoarmen Unternehmen behalten ihren Wert und das Kapital der Anleger im Laufe der Zeit bei.
    • Wenn die Wirtschaft einbricht, schneiden defensive Aktien in der Regel besser ab als ihre zyklischen Pendants. Theoretisch kann dies einen gewissen Ausgleich für die Verluste der Wachstumswerte während einer Rezession schaffen.

    Nachteile

    • Der Markt ist stark reguliert (zumindest in den USA und Europa)
    • Die Staaten versuchen die Preise zu drücken, da sie die größten Abnehmer sind.
    • Man muss sich selbst die Frage stellen, ob man an Rüstungswerten mitverdienen möchte, oder sich zumindest Gedanken machen, in welche Unternehmen man investiert.
    • Statistisch gesehen gibt es immer weniger Kriegstote pro Jahr. Es ist hoffentlich möglich, dass die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten zur Besinnung kommt und Kriege, sowie Verteidigung immer weniger wichtig werden könnten.
    • Die Kehrseite der Stabilität ist, dass defensive Aktien selten ein schnelles Wachstum aufweisen. Sie können ihren Wert im Laufe der Zeit erhalten, aber reich werden Sie mit ihnen wahrscheinlich nicht.
    • Defensive Aktien sind in Zeiten des wirtschaftlichen Abschwungs oft überbewertet. Wenn Sie eine Aktie kaufen, weil Sie sich Sorgen um die Wirtschaft machen und sie als sichere Anlage betrachten, tun das wahrscheinlich auch viele andere. Dies kann dazu führen, dass die Aktie während eines Abschwungs einen künstlich aufgeblähten Wert annimmt.
    • In einer starken Wirtschaft, in der andere Aktien gewaltig ansteigen, bleiben defensive Werte eher dort, wo sie schon immer waren, was das Wachstum angeht. Das bedeutet, dass zu viele defensive Aktien Ihrem Portfolio schaden können, wenn der Markt gut läuft.

    Fazit: Rüstungsaktien kaufen, oder nicht?

    Rüstungsaktien Kauf Ob man in Rüstungsaktien investieren sollte oder nicht, ist eine berechtigte Frage, die sich wohl jeder Anleger bereits einmal gestellt hat. Letztendlich obliegt die Entscheidung im Sinne der finanziellen oder moralischen Bedenken immer einem selbst. Rüstungsaktien bieten deutlich mehr Vorteile als Nachteile und die Chancen überwiegen den Risiken.

    Wer sich moralisch in Sicherheit wiegen möchte und dennoch von den Vorteilen der Rüstungsaktien profitieren möchte, kann sich im Vorfeld  über die einzelnen Unternehmen informieren  und herausfinden, ob die Produkte zu einem passen oder nicht. Natürlich gibt es Unternehmen, die ihr Geld hauptsächlich mit Waffensystemen verdienen.

    Es gibt aber auch Unternehmen im Bereich der Cyber Security, die nur im Sinne der Verteidigung agieren. Außerdem sollte man bedenken, dass eine Welt ohne Waffen aktuell leider noch reine Utopie ist. Frieden schaffen ohne Waffen ist in den meisten Fällen leider unmöglich und es gibt Unternehmen, die beispielsweise nur an Staaten verkaufen, welche lediglich im Sinne ihrer eigenen Verteidigung agieren und sich nicht an kriegerischen Auseinandersetzungen beteiligen.

    Abschließend lässt sich also zusammenfassen, dass Rüstungsaktien aufgrund ihrer Vorteile und der Tatsache, dass sie sich meist antizyklisch bewegen, eine gute Alternative zu sonstigen Aktien sein können, wenn man die moralische Frage für sich selbst beantwortet hat.

    Ihr Kapital ist gefährdet. Es fallen andere Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie unter etoro.com/trading/fees.

    FAQs

    Rüstungsaktien Bedeutung - Was sind Rüstungs Aktien?

    Rüstungsaktien sind Wertpapiere von Unternehmen, welche in der Rüstungsindustrie tätig sind. In erster Linie beschäftigen sie sich mit der Produktion und dem Vertrieb von Verteidigungs- und Rüstungsgütern. Hierzu zählen Waffen, Panzer, Militärflugzeuge, Kriegsschiffe, Aufklärungs- und Radarsysteme, aber unter anderem auch Systeme im Bereich der Cyber-Bedrohungen.

    Wie viel Geld braucht man, um Rüstungs Aktien zu kaufen?

    Im Grunde gibt es keinen Mindestbetrag, um Rüstungsaktien kaufen zu können. Es macht jedoch wenig Sinn, beispielsweise eine Aktie eines Unternehmens zu kaufen, um dann hohe Gebühren für die Transaktion zu zahlen. Wenn Sie geringe Beträge investieren möchten, lohnt sich ein Sparplan bei einem Einzelwert oder bei einem ETF.

    Welche Aktien von Rüstungsfirmen soll man jetzt kaufen?

    Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Am besten Sie informieren sich über die einzelnen Aktien von Rüstungskonzernen und treffen dann basierend auf Ihrer Analyse eine Entscheidung. Wenn Sie nicht die Zeit oder analytischen Fähigkeiten dafür haben, kann es sich lohnen in einen ETF zu investieren, der im Bereich der Rüstungsbranche tätig ist.

    Wann sollte man am besten Rüstungsaktien kaufen? Zu welcher Uhrzeit?

    Sowohl die erste Stunde nach Eröffnung der Börse, also auch die Stunde vor dem Schließen eignen sich besonders, um Aktien zu kaufen. Das liegt daran dass unerfahrene Anleger oft anhand von Nachrichten handeln und es daher zu starken Kursschwankungen kommt.

    Was ist das größte Rüstungsunternehmen Deutschlands?

    Rheinmetall ist anhand seiner Marktkapitalisierung das größte Rüstungsunternehmen Deutschlands. Im internationalen Vergleich ist Rheinmetall jedoch eher ein kleiner Player.

    Zuletzt aktualisiert am 2. Januar 2024

    Jeder Handel ist riskant. Keine Gewinngarantie. Jeglicher Inhalt unserer Webseite dient ausschließlich dem Zwecke der Information und stellt keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Dies gilt sowohl für Assets, als auch für Produkte, Dienstleistungen und anderweitige Investments. Die Meinungen, welche auf dieser Seite kommuniziert werden, stellen keine Investment Beratung dar und unabhängiger finanzieller Rat sollte immer wenn möglich eingeholt werden.

    Christoph Peterson Experte für Kryptowährungen

    Christoph ist vor ein paar Jahren auf das Thema Kryptowährungen gestoßen und beschäftigt sich als Autor und Enthusiast seither intensiv mit den Themen Kryptowährungen, Blockchain und STOs. Er schreibt regelmäßig für das Online-Magazin Coincierge.de, wo er über alle Aspekte der Krypto- und Blockchain-Technologie berichtet und Analysen zu Kryptowährungstrends und Nachrichten liefert. Christophs Ziel ist es, die Leser mit genauen Informationen zu versorgen, um ihnen zu helfen, fundierte Entscheidungen zu treffen, wenn es um Investitionen in Kryptowährungen oder andere Produkte in diesem Sektor geht.

    Zeige alle Posts von Christoph Peterson